Beihilfe muss Nahrungsergänzung nicht erstatten

Ausgabe 9/201317.10.2013 –  Das Verwaltungsgericht (VG) Koblenz hat entschieden, dass kein Anspruch auf Beihilfe für Nahrungsergänzungsmittel besteht.

Laut Pressemitteilung des VG vom 04. Oktober 2013 (32/2013) lag dem Urteil (vom 25. September 2013, Az.: 6 K 486/13 KO) der Fall einer Beamtin zugrunde, die Beihilfe für Nahrungsergänzungspräparate begehrte. „Die beim Land Rheinland-Pfalz beschäftigte Beamtin reichte bei der Oberfinanzdirektion Koblenz 21 Rechnungen über die Lieferung von Präparaten ein. mehr erfahren…